Neue Trockentrenntoilette für unseren Grand California – Toni Toi Open

Was schon wieder?! …werden einige unserer treuen Leser an dieser Stellte bestimmt denken. Soweit erst einmal richtig, wir hatten uns im Dezember 2022 für eine neue Toilette von Toni Toi entschieden.

Was heute bei Anna & Paul, den Gründern von Toni Toi, als Toni Toi Classic geführt wird, ist nun um ein Produkt reicher, Toni Toi Open.

Nach unserem Umbau waren wir immer wieder mit Anna & Paul im Austausch und haben unsere Tests und Erfahrungen mit den beiden geteilt. Die zwei haben nämlich immer ein offenes Ohr für die Dinge, die vielleicht auch nicht so gut sind, wie sie auf den ersten Blick zu sein scheinen. Mit Rat und Tat sind die Beiden immer zur Stelle.

Wir haben im letzten Jahr unsere Toni Toi Classic wirklich lieben gelernt, denn wir sind seit dem Umbau endlich unabhängig von Entsorgungsstationen. Wir können die Feststoffe in eine Tüte kippen und über den Müll entsorgen und den Urin Kanister in eine normale Toilette kippen. Was uns allerdings die meiste Zeit ein bisschen geärgert hat, war das Zielen. Jap genau, wir müssen über dieses Thema einfach offen schreiben, sonst könnte man eventuell keinen Vorteil in Toni Toi Open sehen.

Die Öffnung des Toni Toi Classic ist nämlich exakt die gleiche, wie in der normalen Thetford Schüssel und bei einem 💩 kann es auch mal nicht direkt ins Loch fallen. Das macht die Reinigung -inklusive Klappe und Dichtung- so ganz ohne Wasser zum Teil wirklich schwierig und nicht wirklich schön.

Anna & Paul haben aber eine Lösung für uns 😌, Toni Toi Open.

Toni Toi Open

Der große Unterschied bei dieser Variante ist die Öffnung in der Toilettenschüssel, wo bei Toni Toi Classic die orignale Thetford Kassette umgebaut wurde, kommt nun eine komplett selbst entwickelte Kassette zum Einsatz.

Neue Toilettenschüssel

Auf dem Bild wird der Unterschied zur orginalen Öffnung sehr deutlich. Durch diese Öffnung passt nun deutlich besser ein 💩, auch wenn man es mit dem Zielen mal nicht so genau nimmt.

Neue Toilettenkassette

Die neue Kassette besteht, wie auch schon der Umbau bei Toni Toi Classic, aus zwei Teilen.

  1. Dem Feststoffbehälter, welcher nun komplett offen ist.



    Auch die originale Sog Entlüftung kann weiter genutzt werden.

  2. Der Urinbehälter


    Bei dem Urinbehälter handelt es sich, wie auch schon beim Feststoffbehälter, um eine Eigenentwicklung.

    Hier gibt es im Gegensatz zu Toni Toi Classic einen richtigen Clou. Konnte die Kassette bei der Classic Variante noch überlaufen, ist es bei Toni Toi Open quasi unmöglich. Kurz bevor die Kassette voll ist, läuft der Urin oben aus der Schüssel nicht mehr vollständig ab. Öffnet man nun den Entsorgungsschacht und dreht die Öffnung des Kanisters (auf dem Bild links), um eine Umdrehung auf, so läuft der Rest aus der Leitung in den Behälter. Der Überlaufschutz ist genau so entwickelt, dass das restliche Geschäft nachlaufen kann, ohne, dass ein Tropfen überläuft!
    Ein gravierender Vorteil für uns ist auch, dass der Urin Kanister nicht mehr nach Chemietoilette aussieht, das spart doch tatsächlich viele Diskussionen…

Beide zusammen passen ohne weitere Änderungen in den originalen Toilettenschacht.

Wir waren das Jahr über sehr zufrieden und glücklich mit unserem Toni Toi Classic, allerdings ist der Unterschied zur Open Varianten schon wirklich sehr sehr groß. Das sogar im wahrsten Sinne des Wortes 🫣 Die Entsorgung ist durch die Öffnung des Feststoffsbehälter noch einmal einfacher geworden und es besteht die Möglichkeit Beutel zu nutzen, was auch deutlich angenehmer ist, wenn der Feststoff mal nicht so fest ist.

Nicht alles ist perfekt, auch nicht bei Toni Toi Open. Es entsteht eine Geruchsbelästigung durch die jederzeit offene Schüssel, da richtet auch die SOG nicht viel aus. Beim Toni Toi Classic wird die originale Klappe von Thetford genutzt, dies ist nun nicht mehr möglich. Aber Anna & Paul wären nicht Anna & Paul, wenn sie nicht an einer Lösung gearbeitet hätten. So wird es für die Toni Toi Open Variante auch einen Deckel geben, der dann das Geruchsproblem auch wieder löst.

GrandCali.com ist unser Freizeitprojekt, wir stecken sehr viel Zeit und Geld in diese Webseite. Insbesondere die Wissensdatenbank und Informationen zu Rückrufen, zu Aktionen sind für uns mit Kosten verbunden. Wusstest du, dass die rechtssichere Abfrage von Cookies im Monat rund 60 Euro kostet? Dir gefällt GrandCali.com? Dann kannst du uns sehr gerne mit einer Spende unterstützen, damit wir auch weiterhin die Webseite ohne Einschränkungen betreiben können. Vielen Dank 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Teile oder Drucke diesen Beitrag:

Weitere Beiträge

VW Crafter Facelift 2024 – Erste Bilder

Erfahre die neuesten Informationen zum Facelift des Grand California, einschließlich bestätigter Änderungen und aktuellen Gerüchten. Das Cockpit wird komplett überarbeitet, mit einem digitalen Tacho und einem großen Touchdisplay. Es wird auch neue Assistenzsysteme und Stoßfänger geben. #Facelift

Weiterlesen