Grand California Zusatzscheinwerfer Lazer Lamps Triple R 750 Elite

Der Grand California kann ab Werk mit LED Frontscheinwerfern bestellt werden, das hört sich erstmal richtig gut und vor allem hell an oder? Ein weiterer Punkt, den man den LED Scheinwerfern zurechnen muss, ist definitiv die Optik.

Als wir unseren ersten Grand California vor mittlerweile knapp zwei Jahren -Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht- abgeholt haben und zur ersten Nachttour aufgebrochen sind, stellte sich schnell komplette Ernüchterung ein. Die Lichtausbeute der LED Scheinwerfer ist, sagen wir es mal freundlich, mäßig bis bescheiden. Was auf deutschen Straßen noch nicht wirklich ein Problem ist, da es hier und da Beleuchtung gibt, wurde im Winterurlaub in Schweden zum Drama. Auf den langen Waldstraßen im Stockdunkeln hat man auch mit Fernlicht nicht wirklich gut gesehen. Dort haben wir den Entschluss gefasst: wir brauchen unbedingt Zusatzscheinwerfer!

Durch die Wandlung unseres ersten GCs hatte sich der Umbau dann noch um ein weiteres halbes Jahr gezogen. So haben wir uns erst im Oktober 2022 dazu entschlossen die TRIPLE-R 750 ELITE von Lazer Lamps zu kaufen.

Warum Lazer Lamps?

Warum haben wir uns für die Triple R entschieden? Zwei Gründe:

  1. bietet Lazer Lamps die Möglichkeit die Lampen mit Hilfe eines Kühlergrill-Kits direkt ins Fahrzeug zu integrieren.

2. ganz ehrlich? Wie der Börsianer sagt: “The Trend is your Friend”. Gefühlt fährt jeder zweite in seinem Auto, wenn er denn Zusatzscheinwerfer hat, Lazer Lamps. Und was alle nutzen, kann wohl nicht schlecht sein oder doch?!

Nein, wir sind wirklich glücklich mit den Lazer Lamps und auch der Einbau in den Kühlergrill ist einfach super und passt perfekt zum Crafter. Aber erst auf einige Rückfragen via Instagram und Facebook haben wir uns mit dem Thema richtig auseinandergesetzt. Darum kommt es nun auch zu diesem Blog Beitrag, wir möchten euch ein paar Hinweise an die Hand geben.

Technische Daten TRIPLE-R 750 ELITE

Fangen wir mit ein paar technischen Details über die TRIPLE-R 750 ELITE an:

Alle Daten beziehen sich jeweils auf einen Scheinwerfer. Es wird zwischen dem E-Boost und dem E-Mark Mode unterschieden, eine Erklärung dazu folgt im weiteren Text:

E-Boost E-Mark Mode
Spannungsbereich (DC) 10-32V 10-32V
LED Lebensdauer 50000 Stunden 50000 Stunden
Gewicht 1 Kilo 1 Kilo
Fernlichtfunktion
Gesamthelligkeit 5068 Lm 1267 Lm
Farbtemperatur 5000k 5000k
Anzahl der Hochleistungs-LEDs 4 4
Energieverbrauch 45 Watt 11.5 Watt
Stromaufnahme 3,1 Amper 0.8 Amper
ZERTIFIZIERUNG
Fernlicht Nicht verfügbar ECE R112
LED Ref. Nummer Nicht verfügbar 12.5

Wow, okay, jetzt haben wir uns das Datenblatt der Elite angesehen und was hier direkt auffällt, es gibt zwei “Varianten” einmal den E-Boost Modus und einmal den E-Mark Modus.

Wie unterscheiden sich E-Mark und E-Boost Modus?

Ein kleines aber feines Bauteil macht einen großen Unterscheid. Damit die Elite eine Zulassung im ECE-Raum haben und im Straßenverkehr genutzt werden dürfen, müssen sie gewisse Anforderungen erfüllen. Diese werden von einer Organisation, wie zum Beispiel dem TÜV, geprüft und wenn alles passt, wird ein sogenanntes E Kennzeichen, genauer ein ECE Prüfzeichen, erteilt. Damit ist sichergestellt, dass dieses Bauteil ohne eine weitere Genehmigung in den an der ECE-Regelgung teilnehmenden Ländern benutzt werden dürfen.

Die Lazer TRIPLE R haben ein solches ECE Prüfzeichen, allerdings nur, wenn sie im E-Mark Modus betrieben werden. Dieser ist standardmäßig aktiviert, wenn die Scheinwerfer geliefert werden.

Allerdings finden sich im Karton zwei kleine Magnete mit denen die Party erst richtig los geht. Die Magnete werden seitlich in die Scheinwerfer eingesetzt, um die Leistung von 11.5 auf 45 Watt beziehungsweise von rund 1200 auf 5000 Lumen zu erhöhen. Damit sind die TRIPLE R einfach unglaublich hell, aber auch unglaublich unzulässig, das sollte jeder im Kopf haben! Nur ohne die Magnete im E-Mark Modus sind diese Zusatzscheinwerfer zugelassen.

Einbau (Anleitung) Triple – R Elite

Wie eingangs erwähnt, können die Triple R Elite im Kühlergrill des Grand California montiert werden. Dazu könnt ihr ein Komplettpaket bestellen, welches neben den Lampen, auch einen Schalter und das Einbaukit samt Befestigung für den Kühler enthält.

1. Kühlergrill

Im ersten Schritt muss der Kühlergrill vorbereitet und entsprechend ausgeschnitten werden. Dazu ist eine Schablone im Lieferumgang enthalten, diese passt, wie auf dem Bild zu sehen, nur in einer Postion in den Kühlergrill. Um Platz für die Scheinwerfer zu schaffen, muss der Grill entlang an der Innenseite der Schablone ausgeschnitten werden.

Um die Anpassung vorzunehmen, haben wir ein einfaches Metallsägeblatt ohne Säge genutzt, da die Zähne fein genug sind, um das Plastik nicht auszufransen. Erste Versuche mit einem Dremel waren zu kompliziert und unpraktikabel.

So sollte der ausgesägte Grill aussehen:

2. Verkabelung

Die Standard Verkabelung sieht vor, dass die Lampen automatisch mit dem Fernlicht eingeschaltet werden. Wir haben uns dazu entschlossen zusätzlich einen Zwischenschalter einzubauen. Nur wenn dieser eingeschaltet ist, schalten sich die Zusatzlampen zusammen mit dem Fernlicht ein.

Da der Grand California über zwei Batterien verfügt, stellt sich nun die Qual der Wahl, welche Batterie nehmen?! Da die Scheinwerfer nicht zum Campingaufbau gehören, haben wir die Lampen an der Starterbatterie angeschlossen.

Ja, da gibt es wieder zehn Meinungen, ob das nun so gut ist oder nicht. Das Fahrzeug verfügt über eine Batterieüberwachung und angeblich kann das direkte anschließen von Verbrauchern zu einer fehlerhaften Überwachung des Lade- beziehungsweise Entladezustand führen. Das konnten wir allerdings auf den letzten 20.000 Kilometern nicht feststellen, aber ihr könnt es auch gerne anders machen 🙂

Stromkabel aus dem Motorraum zur Batterie verlegen
  1. AGM Batterie ausbauen

2. Sicherungs-, Verteilerblock hinter der AGM Batterie lösen.

3. Fußraumverkleidung auf der Fahrerseite demontieren und Batteriefach öffnen.

4. Stromkabel aus dem Motorraum nach innen führen. Dazu haben wir die originale Kabeldurchführung genutzt, welche sich hinter dem Verteilerblock befindet.

Blick aus dem Motorraum
Blick aus dem Motorraum

Um die Kabel problemlos in den Innenraum zu führen, solltet ihr eine Durchziehhilfe(erhältlich bei Amazon https://amzn.to/3FgpnrX) benutzen.

Eingeführte Durchziehhilfe
Eingeführte Durchziehhilfe

5. Schalter einbauen

Ebenfalls ist ein Schalter im Lieferumfang des Lazer Lamps Paket enthalten, diesen haben wir in der Sicherungsklappe des Cockpits verbaut.

6. High Beam (Fernlicht) Signalkabel verbinden.


Damit die Lampen sich einschalten, wenn das Fernlicht betätigt wird, muss das High Beam Signal an einem der Scheinwerfer abgegriffen werden. Das entsprechende Kabel kann im Schaltplan des Crafter gefunden werden. Für die LED Scheinwerfer findet ihr hier ein Video, wie ich das Kabel gesucht und gefunden habe 🙂

High Beam Signal Kabel
High Beam Signal Kabel
Lazer Lamps Signalkabel mit High Beam verbunden
Lazer Lamps Signalkabel mit High Beam verbunden

7. Lampen anschließen

Im letzten Schritt der Verkabelung werden die Lampen “nur” noch eingesteckt.

3. Scheinwerfer im Grill festschrauben

Wenn alles angeschlossen ist, werden die Lazer Lamps mittels den mitgelieferten Haltern und selbstschneidenden Schrauben in den Grill geschraubt.

Wir sind uns bewusst, dass es sich hierbei um keine detaillierte Anleitung handelt, lediglich um eine Beschreibung, wie wir es gelöst haben. Bitte installiert die Lampen nicht selber, wenn ihr euch nicht hundertprozentig sicher dabei fühlt, der Kühlergrill wird beim Einbau zersägt, dieser Schritt kann NICHT rückgängig gemacht werden! Solltet ihr Fragen zum Einbau haben, könnt ihr euch natürlich gerne an uns wenden. Bitte beachtet, dass die Anleitung ein Beispiel ist und für eventuelle Schäden beim “nachmachen” übernehmen wir keine Haftung oder so ein Zeug.

Wo kann ich Lazer Lamps kaufen

Bitte kauft eure Lazer Lamps entweder beim Hersteller direkt unter diesem Link:

https://www.lazerlamps.com/triple-r-750-elite.html

Oder bei Genesis Imports:

https://shop.genesis-import.de/de-de/

Preislich bewegt ihr euch für die Scheinwerfer bei circa 900 Euro ohne Einbau. Soweit wir wissen, ist ein Einbau bei Genesis Import möglich.

Generelle Information zu Zusatzscheinwerfern

Wichtig bei der Wahl der Zusatzscheinwerfer ist, dass die gesamte Lichtstärke die Referenzzahl von 100 nicht überschreitet. Sprich, euer Abblendlicht plus Zusatz darf nicht heller als 100 sein.

Was ist die Referenzzahl und was sagt sie aus

Dass Fernlicht blenden kann, ist klar. Aus diesem Grund setzen die Vorschriften Grenzen für die Lichtstärke. In Europa und vielen anderen Ländern sind maximal 300000 Candela pro Auto erlaubt. Die USA und andere Staaten mit vergleichbaren Vorschriften lassen gar nur 150000 Candela zu – was übrigens den Wunsch mancher europäischen Tuner nach „echtem US-Licht“ dämpfen könnte. Nun ist Candela bei für Physik empfänglichen Menschen eine praktische Einheit. Und Lateiner wissen, dass das Wort eigentlich „Kerze“ bedeutet. In der Tat entspricht 1 cd – so kürzt sich Candela ab – dem Licht einer einfachen Kerze. Aus diesem Grund sprechen Nordamerikaner manchmal auch noch von „Candle Power“ (cp). Ansonsten aber sagt die Maßeinheit den meisten nichts. Diese Einsicht führte zu der Einführung der Referenzzahl für das Fernlicht aus Scheinwerfern nach europäischen Regeln. Sie steht auf den Scheinwerfern in der Nähe des runden E-Zeichens. Früher war das Ganze ins Glas eingegossen. Heute finden sich die Angaben irgendwo auf dem Gehäuse. Theoretisch und per Vorschrift sollen sie spätestens nach dem Öffnen der Motorhaube ins Auge fallen. Manchmal ist aber leider eine akribische Suche notwendig. Bei US-Scheinwerfern führt sie bei der Referenzzahl übrigens nicht zum Erfolg. Die Amerikaner arbeiten nicht damit.

Wir haben also einen Grenzwert von 300.000 Candela, was einer Referenzzahl von 100 entspricht. Soweit so technisch beziehungsweise bürokratisch. Pro Fahrzeugseite stehen euch damit eine Referenzzahl von 50 zur Verfügung. Die Crafter LED Scheinwerfer haben einen Referenzswert von 17,5 und mit ein bisschen Mathe stellen wir fest, wir dürfen also einen oder mehrere Zusatzscheinwerfer mit einem Gesamtreferenzswert von 32,5 pro Seite installieren. Die Lazer Lamps haben im E-Mark Modus einen Wert von 12,5 und liegen damit absolut im erlaubten Bereich.

Achtet beim Kauf unbedingt auf die Referenzzahl, sonst kann es bei einer Kontrolle teuer werden.

8 comments

  1. Dominik sagt:

    TipTop!
    Herzlichen Dank für die perfekte Aufbereitung und Darstellung!

  2. Eberhard sagt:

    Guten Tag. Sein ein paar Monaten habe ich auch die Lazer LED lights installieren lassen. Sie sind so angeschlossen das sie mit dem normalen Fernlicht angehen. Was ich aber nicht bedacht habe ist, wie hier im Bericht erwaehnt, das es 2x Modis gibt. Kann man nach dem Einbau kontrollieren, welcher Modi verbaut ist (also mit oder ohne Magnete)? Danke

    • Hallo Eberhard,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Du kannst feststellen ob die Magnete eingesetzt sind indem du die Lampen aus der Halterung montierst. An der Seite der jeweiligen Lampe siehst du auf den ersten Blick ob der Magnet eingesetzt ist oder nicht. Im Beitrag siehst du auch ein Bild des Magneten.

      Lieben Gruß

  3. Uli Hack sagt:

    Hallo zusammen.
    Erstmal Danke für den tollen Beitrag.
    Nun möchte ich dies natürlich auch bestellen. Mir fehlt leider nun das Wissen, was ich bestellen soll. Das komplette “Integration Kit” für den Crafter, sind da nun die Elite dabei, oder muss ich 2 einzelne Elite Lampen holen und versuchen ob ich die Halterung für den Grill extra bekomme?

    Danke dir. 🙂

  4. Joerg WDot sagt:

    Moin und frohe Ostern,
    vielen Dank für die super Anleitung, ich habe mir eine Frontbügel montiert und darauf Strands Siberia Fernscheinwerfer mit integrierten Positionslichtern.
    Weisst Du vielleicht wo ich am LED Scheinwerfer das Abblendlicht abgreifen kann?

    Schöne Grüße vom Jadebusen
    Jörg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Teile oder Drucke diesen Beitrag:

Weitere Beiträge

VW Crafter Facelift 2024 – Erste Bilder

Erfahre die neuesten Informationen zum Facelift des Grand California, einschließlich bestätigter Änderungen und aktuellen Gerüchten. Das Cockpit wird komplett überarbeitet, mit einem digitalen Tacho und einem großen Touchdisplay. Es wird auch neue Assistenzsysteme und Stoßfänger geben. #Facelift

Weiterlesen