Airalo – Reise eSim getestet

Mit Airalo könnt ihr eSIMs für eure Reisen außerhalb der EU buchen. Erfahrt, wie ihr die App nutzt und eure Tarife einfach aktiviert.

Verreist ihr mit euerem Camper, so bewegt ihr euch in der Regel innerhalb der EU, natürlich gibt es Aussnahmen, wie das Übersetzen nach Marokko und damit nach Afrika oder ein Besuch bei unseren Nachbarn im Vereinigten Königreich.

Dank der Roaming Reform der EU nutzt ihr euren Handytarif in der Regel auf Reisen, so wie Zuhause. Aber was ist nun, wenn ihr außerhalb der EU unterwegs seid oder schlichtweg euer Datenvolumen verbraucht habt. Dazu haben wir auf unserem letzten Trip eine prima App gefunden, Airalo.

Was ist Airalo?

Bei Airalo handelt es sich um einen weltweit tätigen eSIM Store. Das könnt ihr euch wie den App Store auf euerem Smartphone vorstellen, aber eben nicht für Apps, sondern für eSIMs.

Okay aber was ist jetzt eine eSIM?

Solltet ihr euch jetzt fragen, was zum Teufel ist eine eSIM, keine Panik, hier kommt die Erklärung:

Früher habt ihr in euere Handys oder Smartphones immer eine kleine plastik SIM-Karte geschoben und konntet damit dann schlussendlich euren Telefontarif nutzen.

Vor einigen Jahren haben die Hersteller von Smartphones damit begonnen auf ihren Endgeräten eine Art fest eingebaute SIM Karte zu nutzen, diese wird als eSIM bezeichnet. Der Vorteil liegt ganz klar auf der Hand, anstatt einer Plastikkarte, welche an einen speziellen Tarif und Anbieter gebunden ist, wird bei eSIMs ein Profil genutzt. Dieses kann von einem beliebigen Anbieter auf der Welt stammen. Somit habt ihr als User die volle Flexibilität bei der Wahl eueres Anbieters. Genau an dieser Stelle dockt Airalo an.

Wie funktioniert die Nutzung von Airalo?

Das wichtigste an erster Stelle, euer Smartphone muss die Nutuzung von eSIMs unterstützen, ist dies nicht der Fall, so könnt ihr die App nicht nutzen.

Im App Store auf dem iPhone oder im Google PlayStore auf Android Smartphones findet ihr die APP Airalo, diese ist nötig, um die eSIMs zu buchen und im Anschluss auf euerem Endgerät zu installieren.

Bitte beachtet, unsere Erfahrungen und Anleitung spiegelt die Nutzung auf einem iOS Gerät wieder. Es kann somit sein, dass sich das Aussehen der App und die Funktion von Android unterscheidet. Vielleicht seid ihr Androidnutzer und könnt in den Kommentaren etwas dazu sagen?!

Nach dem Download müsst ihr euch ein User Profil erstellen, dazu ist nur euer Name und eine Email Adresse nötig. Dieser Punkt ist doch sehr bemerkenswert, denn über Airalo können eSIMs gebucht werden, ohne, dass ihr euere Adresse hinterlegen müsst.

Auswahl des Landes

Nach der Registrierung muss das Land ausgewählt werden, für welches ihr die eSIM buchen wollt.

In unserem Test haben wir eine eSIM für Frankreich gebucht.

Auswahl des Tarifs

Ist das Land ausgewählt, so werden alle verfügbare Tarife angezeigt. Dabei gliedert die APP immer nach Datenvolumen und Laufzeit.

Habt ihr euch für einen Tarif entschieden, geht es an die Zahlung.

Auf dem iPhone stehen euch dabei Apple Pay, Kreditkarte, PayPal und Alipay zur Verfügung.

Aktivierung der eSIM

Ist der Tarif gewählt und bezahlt, stellt euch Airalo sofort ein eSIM Profil zur Installation auf euerem Smartphone bereit.

Um die eSIM zu aktivieren, genügt ein einfacher Click auf “Install eSIM”, direkt im Anschluss öffnet sich der Einrichtungsassistent auf dem Smartphone.

Tja und das war es schon, der Tarif war in unserem Test sofort verfügbar. Der Speedtest im Anschluss war ebenfalls erfolgreich:

In der Airalo App könnt ihr jederzeit euer noch verfügbares Datenvolumen einsehen und bei Bedarf das gebuchte Paket verlängern.

Das musst du unbedingt noch wissen:

  1. Das gebuchte eSIM Profil kann nur einmal installiert werden und damit auch nur auf einem Endgerät genutzt werden.
  2. Lasst euch von den Screenshots nicht verwirren, meine Endgeräte sind auf Englisch eingestellt. Die APP steht auch auf deutsch zur Verfügung.
  3. Die Abrechnung erfolgt immer in US Dollar!

Solltet ihr die APP einmal testen wollen, so könnt ihr euch gerne drei Dollar Startguthaben mit dem Code MARTIN98139 abstauben.

Hier gehts zur App –> Klick hier


GrandCali.com ist unser Freizeitprojekt, wir stecken sehr viel Zeit und Geld in diese Webseite. Insbesondere die Wissensdatenbank und Informationen zu Rückrufen, zu Aktionen sind für uns mit Kosten verbunden. Wusstest du, dass die rechtssichere Abfrage von Cookies im Monat rund 60 Euro kostet? Dir gefällt GrandCali.com? Dann kannst du uns sehr gerne mit einer Spende unterstützen, damit wir auch weiterhin die Webseite ohne Einschränkungen betreiben können. Vielen Dank 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Teile oder Drucke diesen Beitrag:

Weitere Beiträge

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst und dieses GoFundMe ließt!
 
Du bist wahrscheinlich über deine Lieblings Grand California Webseite auf diese Anzeige aufmerksam geworden.
 
Wir versorgen euch jede Woche mit den neusten Informationen und Tests rund um den Grand California. Dabei war es uns von Anfang an wichtig, nicht für diese Tests bezahlt zu werden. Was im Umkehrschluss bedeutet, wir haben jeden Umbau und jedes Gadget selbst gekauft und am Ende des Tages den Beitrag auf der Webseite bezahlt.
 
Nun hatten wir schon ein paar Mal auf der Seite dazu aufgerufen, uns zu unterstützen, das machen einige der knapp 3000 Besucher pro Tag auch.
VIELEN DANK DAFÜR!
 
Dennoch reichen diese Unterstützungen nicht einmal im Ansatz, um das Projekt GrandCali.com zu betreiben. Deshalb haben wir als Gegenmaßnahme Werbung via Google auf der Webseite geschaltet. Dies führt dazu, dass die Lesbarkeit, Optik und Performance leidet.
 
Mit Google Ads nehmen wir derzeit etwa 200 Euro pro Monat ein, diese 200 Euro decken die monatlichen Kosten zu 50 Prozent.
 
Mit eurer Hilfe würden wir gerne die Werbung wieder abschalten und die nächsten Tests in Angriff nehmen.
 
Bitte Supporte uns mit diesem GoFundMe